Triathlet. Ultrasportler. Familienvater.


Dirk Leonhardt

Projekte

Oktober 2022

Mit dem Tria Team Bruchköbel nehmen wir Anlauf, um im 10er-Team die weiteste Distanz im UnterwasserCycling zu radeln. Der Rekord liegt aktuell in Österreich und soll zurück nach Hessen.


Beim Frankfurt Marathon wollen wir in unterschiedlichen Verkleidungen möglichst viele Weltrekorde aufstellen. Melde Dich und sei Dabei!


2022 IceMan

Am 14. März habe ich mit dem IceMan den längsten Triathlon auf Eis absolviert. Dabei bin ich 42,2 km Schlittschuh gelaufen, dann etwa 80 km auf der Außenbahn der Eissporthalle Frankfurt Rad gefahren und anschließend noch einen Marathon auf dem Eis gelaufen. Der erste Marathon auf Eis war also das große Finale für diesen Tag. Kurz nach dem Zieleinlauf habe ich dann schon die offizielle Rekordurkunde vom Rekordinstitut für Deutschland (RID) in den Händen halten können. Mehr als 1.100 EUR konnten über den Weltrekord für die Kinderengel Rhein-Main e.V. gesammelt werden. Das Weltrekordfahrrad wurde verlost und für eine Versteigerung zu Gunsten der Kinderengel von den Gewinnern gestiftet.

Links: Spendenprojekt und Liveticker.


2021 Triathlon Deluxe

Im März 2021 habe ich gemeinsam mit Judith Gebkea Strich den längsten Nonstop-Treppenlauf im Team absolviert. Das Projekt war nicht nur mentale Vorbereitung für meine BIKETOUR 7D sondern auch ein Charity-Projekt zu Gunsten der Kinderklinik der Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen. Gemeinsam liefen Judith und ich 28 Stunden und 6 Minuten die Himmelsleiter in Gelnhausen-Haitz hoch und herunter.


Im Juni 2021 stand das Projekt Biketour 7D an: Der Weltrekord für die meisten Länder, die in nur sieben Tagen mit dem Fahrrad bereist werden. Dafür bin ich, mit meinem Supportteam im Carado-Camper durch 15 Länder gefahren, von den Niederlanden bis in den Kosovo. Highlights dieser

sportlichen Radtour waren für mich die Alpenüberquerung und die oft sehr spektakulären Landschaften auf der Reise. Mit dem Sportprojekt

verbunden war ein Spendenaufruf für das SOS-Kinderdorf in Tirana, Albanien. Ich wollte damit darauf aufmerksam machen, dass es vielen

Kindern in Europa deutlich schlechter geht, als uns und unseren Kindern. Wenn wir als Gemeinschaft zusammenhalten und viele Menschen

eine Kleinigkeit teilen, dann können wir die Welt verbessern und großartiges erreichen. Die Route ist im Livetracker nachvollziehbar.


Im August 2021 habe ich im Heinrich-Fischer-Bad in Hanau den Weltrekord für den schnellsten 100-Meter-Lauf unter Wasser aufgestellt.

2 Minuten 20,21 Sekunden habe ich diese Distanz benötigt – ausgestattet mit Pressluftflasche, Poseidon-Atemregler und mehr als

15 kg Blei.


2020 Längster Triathlon

Mein größtes und intensivstes Sportprojekt war der längste jemals absolvierte Triathlon. Dabei habe ich nicht mehrere Ultratriathlons täglich hintereinander wiederholt (sogenannter „one per day“-Modus), sondern die Disziplinen zusammenhängend am Stück absolviert (sogenannter „continious“-Modus). Bei meinem Rekord habe ich mehr als die 30-fache Langdistanz im Triathlon, die auch beim Ironman absolviert wird, erreicht. In 45 Tagen bin ich 200 Kilometer geschwommen, 5.400 Kilometer Rad gefahren und 1.336 Kilometer gelaufen.


2017 Triple Ultra Triathlon

Mein erster Ultratriathlon in Lensahn war für mich ein entscheidender Punkt auf dem Weg zum längsten Triathlon der Welt. Hier habe ich einen Einblick in die Welt des Ultratriathlons erhalten und einen Teil der tollen Ultratriathlon-Familie kennengelernt. Plötzlich war ich nicht mehr der einzige „Verrückte“. Die Atmosphäre bei dem Rennen hat mich extrem begeistert und das Rennen lief trotz Regen und Sturm sehr gut für mich.


2015 Keep on Rolling

Mit meinem Freund Thomas bin ich von Frankfurt nach Istanbul geradelt. In nur drei Wochen. Die 3.000 Kilometer entlang von Main und Donau waren ein großes Abenteuer, auch weil zeitgleich im September 2015 zigtausende Flüchtlinge genau in entgegengesetzter Richtung unterwegs waren. Mit dem Spendenprojekt haben wir einige Tausend Euro für das Bethanien Kinderdorf in Eltville generieren können.


2003 - 2104

Natürlich gibt es viele weitere sportliche Abenteuer und offizielle Wettkämpfe, an die ich mich sehr gerne erinnere und bei denen ich mich weiterentwickelt habe. Neben 24-Stunden-Radrennen, 24-Stunden-Schwimmen und einem 24-Stunden-Lauf sind das auch Bikepacking-Urlaubsreisen mit Freunden und Familie. Der Start in meine sportliche Leidenschaft war ein Halbmarathon in Wismar - da konnte ich aber noch nicht ahnen, wie sich all das einmal entwickelt.